Mädchen steht in einer Riesenseifenblase
Anfassen erlaubt!

29.05.2019

Das Frankfurter EXPERIMINTA ScienceCenter ist ein Zentrum des Wissens und des Lernens,
in dem große und kleine Besucherinnen und Besucher Ausstellungsstücke anfassen und an allen Stationen auch selbst experimentieren dürfen.

Die EXPERIMINTA beschäftigt sich als ScienceCenter vor allem mit den Themen Mathe­matik, Informatik, Natur­wissenschaften und Technik (MINT-Fächer). Mit dem Prinzip „selbst handeln und begreifen“ soll die Neugier für die Physik geweckt, Na­turwissen­schaf­ten lebendig vermittelt und die Freude an Problem­lösungen gefördert werden. Ziel ist es auch, mögliche Ängste vor der Wissenschaft und der Technik abzubauen und das Interesse für naturwissenschaftliches Denken zu wecken.

Wir sprechen mit Astrid Jaschek von der Geschäftsführung.

Zu welchen Themenbereichen bietet die EXPERIMINTA Experimentierstationen an?
Ein wichtiger Ausstellungsteil heißt „Sichtbar und Unsichtbar“. Hier gibt es Experimente zu ganz unterschiedlichen optischen Phänomenen. Im Bereich „Stark und Schwach“ können sich unsere Besucher mit Kräften beschäftigen und dabei auch gleich ihre eigenen Kräfte messen. Außerdem haben wir Experimentierstationen zu Schwingungen und Wellen, Luftströmungen sowie Energie und Umwelt. Aber auch mathematische Themen wie Puzzles und Rätsel, Muster und Zahlen können erforscht werden.

Die EXPERIMINTA möchte zum Mitmachen und Aus­probieren anregen – welche Altersgruppe fühlt sich davon besonders animiert?
Wir sind hier ganz bewusst offen für alle: Kinder, Jugendliche, erwachsene Besucher mit und ohne Kinder sind gleichermaßen willkommen und können mit viel Spaß und vor allem gemeinsam experimentieren.

Welche Experimentierstation begeistert Kinder am meisten?
Hier gibt es drei klare Favoriten: das Schattentheater, die große Seifenhaut und die Flaschenzugsitze.

Gibt es für Familien besondere Angebote?
An Wochenenden und in den hessischen Schulferien starten um 14.30 Uhr unsere Science Shows, die auf unterhaltsame Art naturwissenschaftliche Phänomene erklären.
Bei einigen Experimenten dürfen auch die Besucher auf der Bühne mitmachen. Außerdem gibt es fast jeden Nachmittag eine Vorführung unseres Teufelsrads. An vielen Wochenenden und in den Schulferien können Kinder und Jugendliche ab 5 Jahren in unseren Workshops forschen und experimentieren. Für die Herbstferien planen wir erstmals ein Feriencamp für Jugendliche zum Thema Programmieren.

Kinder von 6 bis 13 Jahren können ihren Geburtstag im ScienceCenter feiern – was erwartet die Geburts­tagsgesellschaft, und was kostet es?
Bei unserem beliebtesten Modell experimentiert die ganze Geburtstagsgruppe gemeinsam mit unserem Betreuer, wobei die Kinder selbst Hand an die Experimente legen dürfen. Anschließend geht es quer durch unsere Ausstellung mit einer spannenden Schatz­suche. Für die ganze Zeit der Geburtstagsparty steht ein eigener geschmückter Raum zur Verfügung. Ein Betreuer kümmert sich exklusiv um die Geburtstagsgruppe. An den Wochenenden kostet die Geburtstagsparty 240 Euro und unter der Woche 200 Euro für bis zu 14 Personen.

Welche Programme gibt es für Kindergärten und Schulklassen?
Für Grundschulklassen gibt es im Rahmen unseres Programmes „MINTaktiv für Grundschulen“ Workshops, die den Sachunterricht ergänzen, zum Beispiel zu den Themen „Brücken“ und „Kaleidoskop“. Ein Teil der Klasse experimentiert mit unseren Workshopleiterinnen, während die zweite Gruppe parallel die dazu passenden Stationen in der Ausstellung erforschen kann.
Ergänzend zu diesen Ange­boten stehen unsere Handreichungen „Brücken“ und „Spiegel“ zur Verfügung, die auch ohne Buchung eines Workshops zur Vor- und Nachbereitung eines Besuchs in der EXPERIMINTA genutzt werden können.
Die interessantesten Experi­men­tierstationen für Gruppen mit jüngeren Kindern haben wir mit einer kleinen Eule gekennzeichnet. Das dazugehörige Heft „Die kleinen MINT-Forscher“ bietet neben den Ideen zum Experimentieren im Science Center auch vielfältige Anregungen zur anschließenden Weiterarbeit.

Worauf können sich MINT-Interessierte in diesem Jahr noch freuen?
Auch dieses Jahr werden wir unsere Dauerausstellung um einige spannende neue Experimentierstationen ergänzen, zum Beispiel eine Blitzröhre, die schon im Rahmen einer Sonderausstellung viele Besucher begeisterte.

Worüber können Sie selbst immer wieder staunen?
An der Station „Gewichtstäuschung“ fasziniert mich immer wieder, wie sehr uns unser Gehirn austricksen kann. Probieren Sie es selbst aus, wenn Sie uns besuchen!

Wir bedanken uns herzlich für dieses spannende Gespräch!

• empfohlen für Familien mit Kindern ab 4 Jahren
• für drinnen
• Öffnungszeiten: Mo 9-14 Uhr, Di bis Fr 9-17 Uhr, Sa+So 10-18 Uhr | In den Ferien: Mo bis So 10-18 Uhr
• Eintritt: Kinder 4-18 J. 7 Euro / Erwachsene 11 Euro / Familien (2 E.+3 K.) 25 Euro
• 60486 Frankfurt am Main, Hamburger Allee 22-24, Tel. 069-71379690
www.experiminta.de

Neues Ausflugsziel finden? Dann klick hier!

Anzeige

Anzeige der Gießener Allgemeinen

Anzeige

Weitere interessante Ausflugtipps für dich:

Brüder Grimm-Haus – Es ist einmal…

Brüder Grimm-Haus – Es ist einmal…

…eine tolle Idee, das Museum Brüder Grimm-Haus in Steinau an der Straße zu besuchen. Das Spezialmuseum über das Leben und Wirken der Brüder Grimm befindet…

Pin It on Pinterest

Share This