Baby wird massiert

Foto: © Fotolia.com/Ilike

Babymassage

28.03.2018

In vielen Kulturen gehört eine tägliche Babymassage zur Säuglingspflege zum gewohnten Tagesablauf. Für die jungen Eltern ist es eine tolle Beschäftigung mit dem Baby – die Sinne werden angeregt und entfaltet.

Sanft duftendes Öl, verbunden mit einer warmen, ruhigen Umgebung und gezielten Massageabläufen schaffen ein tägliches, sehr bereicherndes Ritual. Viele Hebammen, Heilpraktikerinnen oder Yogalehrerinnen bieten gezielte Babymassage-Kurse oder Einzel-Lern-einheiten für zu Hause an. Als Start in die Babymassage kann direkt in der ersten Woche zu Hause begonnen werden.

Osteopathin und Yoga-Lehrerin Lea Bernhardt hat den GRASHÜPFER-Leserinnen und Lesern ein paar Massagegriffe zusammen gestellt, die Zuhause problemlos durchgeführt werden können: PDF „Babymassage“

Anzeige

Anzeige der Gießener Allgemeinen

Anzeige

Lea Bernhardt

Autorin:
Lea Bernhardt, Jahrgang 1976, verheiratet, Mutter von vier Kindern. Sie ist Osteopathin und Yoga-Lehrerin mit eigener Praxis und Yoga-Angebot in Lahnau

Weitere interessante Beiträge für dich:

Eltern sein – Paar bleiben

Eltern sein – Paar bleiben

Viele Eltern stehen vor folgendem Problem: Das Leben dreht sich um den Nachwuchs. Unterhaltungen mit dem Partner kreisen um die lieben Kleinen. Sie hören die Sehnsucht nach der vertrauten Zweisamkeit vor dem Elternsein als kleine Stimme, doch der Lärm des Alltags ist oftmals zu laut.

Zeit für Familie und Partner

Zeit für Familie und Partner

Zeit für die Familie, für sich selbst, für den Partner – der Alltag verändert sich und verlangt Veränderung in der Organisation.

Pin It on Pinterest

Share This