Ein Paar liegt voneinander abgewendet im Bett

© shine – stock.adobe.com

Nichts mehr los im Bett!

31.01.2023

Seien Sie sich gewiss, auch wenn Sie das Problem noch nicht angesprochen haben, Ihr Partner oder Ihre Partnerin ist sich der Schieflage ebenso bewusst. Selten ist das Problem, dass weniger Lust da ist oder dass sich Bedürfnisse verändert haben.

Die meisten Paare sprechen nicht über den gemeinsamen Sex. Nicht mal in Zeiten, in denen es gut läuft. Mit diesen drei Tipps kann das Gespräch selbst unter schwierigeren Bedingungen gelingen:

Das heiße Thema sachlich ansprechen
Teilen Sie Ihre Sichtweise möglichst frei von Vorwürfen mit. Sagen Sie Ihrem Partner oder Ihrer Partnerin, dass Ihnen in letzter Zeit etwas fehlt, dass Sie sich wieder mehr Intimität wünschen und laden Sie den anderen in das Gespräch ein. Richten Sie dabei den Blickwinkel darauf, was Sie sich wünschen anstatt sich um das Problem zu drehen.

Lustverständnis für sich und den anderen
Wenn wir über sexuelle Wünsche sprechen, gerade nach längeren Zeiten, in denen nicht viel los war, kann es passieren, dass wir den anderen überraschen oder vielleicht sogar im ersten Moment überfordern. Oder, wir selbst hören etwas, was uns neu ist. In diesem sensiblen Moment können kleinste Reaktionen in der Mimik oder spontane, unüberlegte Kommentare schnell die Türen schließen, die wir öffnen wollen. Deshalb ist es wichtig, dass wir gemeinsam die Basis dafür legen, dass offen gesprochen und wertfrei zugehört wird.

Eine Chance für Neues
Sehen Sie in der Situation die Chance, sich als Paar neu zu begegnen. Langjährige Beziehungen und gemeinsame Kinder bieten eine viel innigere Basis, als es in der Flaute erscheint. Leidenschaft und Lust kann wieder belebt und gemeinsam neu entdeckt werden und dafür eignet sich gerade die Zeit nach dem Kinderkriegen. Wichtig ist: darüber sprechen.

Bild von Katja Glöckler

Autorin:
Katja Glöckler, Coach und Mentorin für erfüllte Sexualität und Partnerschaft. Sie unterstützt Frauen und Paare wieder leidenschaftlich und lustvoll zu lieben. Sie ist zudem Podcasterin und bietet Frauen in ihrer LADIES‘ NIGHT kostenlos, per Zoom, die Möglichkeit zur Inspiration für wertschätzende Gespräche über erfüllte Sexualität.
www.shame-off.com

Weitere interessante Beiträge für dich:

Brauche ich ein Testament?

Brauche ich ein Testament?

Während manche das lebenslang Ersparte im Alter für Pflege oder Urlaub ausgeben wollen, möchten andere ihren Kindern möglichst viel Vermögen hinterlassen.

Warum Beckenbodentraining?

Warum Beckenbodentraining?

Der Beckenboden ist ein Geflecht aus Muskeln und Bindegewebe. Er schließt dasBecken nach unten ab und hält Blase, Gebärmutter und Enddarm an Ort und Stelle.

.container { width: 100%; max-width: 100%; } #left-area { padding-bottom: 0 !important; } .et_post_meta_wrapper { display: none; } #main-content .container { padding-top: 0; } #top-header .container { max-width: 1200px; } .container.clearfix.et_menu_container { max-width: 1200px; } .et-db #et-boc .et-l .et_pb_post { margin-bottom: 0; }

Pin It on Pinterest

Share This