Foto: © Max Mustermann
Ein neuer Star betritt die Bühne!

27.07.2017

Lange wird er sehnsüchtig erwartet und mit einem großen Paukenschlag – ta-da! – betritt er schließlich die Bühne: der neue kleine Star in der Familie. Seine Premiere ist wahrscheinlich eine der emotionalsten Angelegenheiten für die Eltern und für die ganze Familie. Alle haben darauf hingefiebert und alles wurde bis ins kleinste Detail vorbereitet.

Den Zauber des Anfangs festhalten
Wie jeder Star steht das neue Familienmitglied von Anfang an im Rampenlicht und kann sich dank der heutigen Technik permanenter Blitzlichtgewitter sicher sein.

Gerade den Zauber des Anfangs sollte man auch unbedingt festhalten. Neugeborenenfotos in den ersten 14 Lebenstagen sind einfach etwas ganz Besonderes. So neu, so frisch, so zart und schon alles dran, perfekt bis ins kleinste Detail, ein kleines großes Wunder.

Familienglück konservieren
Überhaupt enthält jeder einzelne Tag in einer Familie so viele wunderbare Momente, die es wert sind, festgehalten zu werden. Schade nur, dass immer einer fehlt auf den Fotos, die tagtäglich gemacht werden!

Hier lohnt es sich, sich ein mal einen Profi ins Haus zu holen, der einen ganz normalen und zugleich immer auch besonderen Tag fotografisch begleitet. Eine Homestory mit dem kleinen Star und seiner kompletten Familie sozusagen. So werden das Miteinander, die kleinen und großen Rituale, all die Glücksmomente eingefangen und konserviert.

Die Liebe und das Familienglück werden sichtbar und können immer wieder nacherlebt werden. Wertvolle Erinnerungen – auch für die Kinder später, wenn sie sich anschauen können, mit wie viel Liebe sie als Babys willkommen geheißen wurden in ihrer Familie.

Etwas aus den Bildern machen
Einen Tipp haben wir noch: Knipst eure kleinen Stars nicht nur, sondern macht auch etwas aus den Bildern! So viele Bilder vegetieren auf Smartphones und Festplatten vor sich hin und gehen in der Masse unter oder möglicherweise eines Tages verloren, denn Technik ist nicht unfehlbar. Bilder sollten leben, sollten präsentiert, angefasst und bestaunt werden. Also sucht eure Lieblingsbilder heraus, lasst sie ausdrucken, macht euch ein Fotobuch, hängt eine Leinwand auf!

Anzeige

Anzeige der Gießener Allgemeinen

Anzeige

Anfassen erlaubt!

Anfassen erlaubt!

Das Frankfurter EXPERIMINTA ScienceCenter ist ein Zentrum des Wissens und des Lernens,
in dem große und kleine Besucherinnen und Besucher Ausstellungsstücke anfassen und an allen Stationen auch selbst experimentieren dürfen.

Marina und Jörg Teubert

Autoren:
Marina und Jörg Teubert, Fotografenpaar aus Gießen mit einem großen Herz für die ganz Kleinen
https://www.marinaundjoerg.de/

Weitere interessante Beiträge für dich:

Kinderfüße: „Ist das eigentlich normal?“

Diese Frage hören Kinderärzte und -orthopäden immer wieder. Aufmerksame Eltern beobachten bei ihrem Nachwuchs einen auffällig watscheligen Gang oder ein häufiges Stolpern über die eigenen Füße.

Hautpflege: Endlich durchatmen

Urlaub ist erholsam, bereitet Freude und macht im besten Fall auch gesünder. Dafür braucht es weder Arzt noch Medikamente, sondern die richtige Mischung aus unversehrter Landschaft, dem Wissen um die Heilkräfte der Natur und guter Luft.

Pin It on Pinterest

Share This