Foto: © Max Mustermann
Eltern werden und Liebespaar bleiben

27.07.2017

Als Eltern meistern Sie eine Menge Herausforderungen gleichzeitig. Liebespaar zu bleiben ist eine davon. Einige Vorschläge möchten Sie anregen, als Paar in der Babyphase und darüber hinaus achtsam für sich und Ihren Partner zu bleiben. Damit Ihre Beziehung ein lebenslanger Wachstumsprozess bleibt!

Miteinander reden
Was freut Sie, was belastet Sie im Alltag? Es ist wichtig, darüber zu reden. Hilfreich sind feste Verabredungen – wenn das Baby schläft. Dann sollten nicht das Kind oder die Organisation des Haushalts im Mittelpunkt stehen – sondern Ihre Gefühle und Wünsche als Liebespartner.

Störungen haben Vorrang
Störendes unter den Teppich kehren? Lieber nicht! Reden Sie offen darüber, ohne einander zu kritisieren und zu verletzen.

Miteinander Schönes erleben
Ein Gespräch, ein schönes Essen, ein Kinobesuch… ohne Kinder, am besten zu zweit! Planen Sie das regelmäßig ein – so tanken Sie gemeinsam auf.

Netzwerk aufbauen
Egal ob Verwandte oder Freunde, Unterstützung macht flexibler und entlastet. Babysitter helfen, das private Umfeld nicht zu überfordern.

Die schönste Nebensache der Welt
Viele Paare haben kurz vor und nach der Geburt weniger Sex. Reden Sie darüber, was Sie sich wünschen und vermissen in dieser Phase. Genießen Sie zärtliches Streicheln, Kuscheln und Küssen, um sich Ihre Zuneigung zu zeigen.

Überfordern Sie sich nicht
Tun Sie Dinge auch mal ganz für sich alleine. Wenn Sie sich gut absprechen, muss es nicht zum Streit kommen. Ein Auftanken außerhalb der Familie ist wichtig, denn wer sich in seiner Haut wohl fühlt, ist ausgeglichener im Umgang.

Sollten Sie in wichtigen Dingen auf Dauer unzufrieden sein, finden Sie für sich alleine oder als Paar Unterstützung bei einer Familien-Beratungsstelle in Ihrer Nähe.

Anzeige

Anzeige der Gießener Allgemeinen

Anzeige

Anfassen erlaubt!

Anfassen erlaubt!

Das Frankfurter EXPERIMINTA ScienceCenter ist ein Zentrum des Wissens und des Lernens,
in dem große und kleine Besucherinnen und Besucher Ausstellungsstücke anfassen und an allen Stationen auch selbst experimentieren dürfen.

Edwin Borg

Autor:
Edwin Borg, Familienvater und Ehe-, Familien- und Lebensberater

Weitere interessante Beiträge für dich:

Pin It on Pinterest

Share This