Zwei Kleinkinder betrachten Bücher

Foto: © pixabay.de

Kindertagespflege – gute Alternative zu Krippe und Kita!

31.05.2016

Vielen Eltern ist nicht bekannt, dass es für die Betreuung vor allem von unter dreijährigen Kindern die Möglichkeit gibt, sich eine qualifizierte Tagespflegeperson (TPP) zu suchen.

Kindertagespflege findet in dem Zuhause der Tagesmutter bzw. des Tagesvaters statt oder in eigens dafür angemieteten Räumen. Durch die kleine Gruppe von bis zu fünf Tageskindern erfahren die Kinder eine individuelle und familiennahe Betreuung. In überschaubarem Rahmen sammeln sie erste soziale Kontakte. Zudem werden individuelle Fähigkeiten – insbesondere die sprachliche Bildung – gefördert. Die Nähe der TPP gibt stets Sicherheit und Orientierung.

Im Auftrag des Landkreises Gießen werden Tagesmütter und -väter umfassend ausgebildet und müssen sich regelmäßig fortbilden. Sie arbeiten nach unterschiedlichen Konzepten zu individuell vereinbarten Betreuungszeiten. Die Kosten von etwa 3,50 Euro pro Stunde übernimmt zur Hälfte oder darüber hinaus der Landkreis; die TPP erhalten außerdem Landeszuschüsse.

Alle Kinder ab dem vollendeten 1. Lebensjahr haben einen Rechtsanspruch auf die Betreuung bei einer TPP oder in einer Einrichtung. Der Antrag auf Kostenübernahme wird beim Landkreis Gießen gestellt. Nähere Infos beim Netzwerk Kindertagespflege, Tel. 0641-3012579 oder Tel. 06405-827160 oder Tel. 06408-501153 oder bei Frau Fuchs, Fachberatung Kindertagespflege (Landkreis Gießen), Tel. 0641-93909891.

Anzeige

Anzeige

Weitere interessante Beiträge für dich:

Pin It on Pinterest

Share This