Hand mit Öl-Serum

© Ricehite/Shutterstock.com

Serum – geht runter wie Öl

28.09.2022

Öl gehört in unser Leben: nicht nur in der Küche, sondern auch in der Kosmetik. Unser Organismus so wie unsere Haut braucht essenzielle Fettsäuren als Vitaminlieferanten, für die Hormonbildung, den Aufbau von Zellwänden und Nervengewebe sowie als Entzündungshemmer. Pflanzenöle leisten natürliche Körperpflege. Hochwertige Naturöle sind frei von jeglichen Zusätzen.

Ein Öl in der Küche reicht für alles? Bitte nicht! Nicht umsonst unterscheiden sich die Öle für Kochen, Braten, Dünsten, Frittieren oder Backen. Und wie ist das denn bei der Hautpflege? Wenn wir eine Wirkung erzielen und sehen wollen, müssen wir etwas tiefer in die Materie gehen.

Gibt es wirklich kosmetische Pflege-Produkte, die tatsächlich auf oder sogar in der Haut wirken und die Haut mit Feuchtigkeit, Vitamine, Spurelementen, Mineralien und Lipiden versorgen? Ja! Es sind die Komplexen aus niedermolekularen hygroskopischen Substanzen. Im Gegensatz zu großen makromolekularen Verbindungen (z.B. Küchenöl oder günstige Pflegeöle aus der Drogerie), die auf der Hautoberfläche verbleiben, dringen sie in die Dicke der Hornschicht ein und erhöhen so unter anderem ihr Wasserrückhaltepotenzial.

Diese Öle kann man schon als Serum bezeichnen. Schon der Name klingt wie ein geheimnisvolles Zauberelixier. Ein gutes Öl-Serum sollte hochwertige, kaltgepresste Pflanzen-Öle, aber kein Mineralöl, Paraffine oder Silikone enthalten. Diese dichten die Haut ab und behindern die natürlichen Hautfunktionen. Auch die nachfolgende Pflege kann nicht mehr wirken. Die Öle benötigen im Gegensatz zu Cremes keine chemischen Bestandteile wie Emulgatoren, Tenside oder Konservierungsstoffe, die die Haut reizen oder sogar gesundheitliche Schäden hervorrufen könnten. Allerdings sollten sie genau auf Ihren Hauttyp abgestimmt sein. Denn die verschiedenen Öl-Seren haben unterschiedliche Effekte.

Hochdosierte Wirkstoffkonzentrate für Ihre Haut

Seren gelten als das besondere Produkt einer Pflegeserie mit dem höchsten Wirkstoffanteil. Es sind wahre „Power-Pakete“ für Ihre Haut, prallgefüllt mit unterschiedlichen Nähr- und Inhaltstoffen. Sie wirken besonders effektiv bei bestimmten Hautzuständen bzw. Hautproblemen. Und sie eignen sich gut dafür, eine bestimmte Wirkung schneller und stärker zu erreichen. Ein Serum verfügt über eine feinmolekulare Textur, so dass es besonders leicht, tief und intensiv von der Haut aufgenommen werden kann, um seine eigentliche Aufgabe zu erfüllen.

Glatte und seidige Haut

Neben ausreichend Feuchtigkeit benötigt Ihre Haut vor allem auch hochwertige Fette, die durch ihre feinmolekulare Struktur leicht aufgenommen werden. So entfaltet sich in den einzelnen Öl-Seren der komplette Wirkstoffverbund aus Calcium, Magnesium, Zink, essentiellen Aminosäuren und ungesättigten Fettsäuren vollständig. Reichhaltige Antioxidantien, vor allem Vitamine des B-Komplexes und wertvolle Proteine, wehren freie Radikale ab, stärken die Festigkeit Ihrer Haut, aktivieren ihre Schutzmechanismen, beugen dem Alterungsprozess vor und versorgen jeden Hauttyp mit einem umfassenden Nährstoffpaket.

Pflege-Highlight „Serum“

Ein Basis-Pflege-Set umfasst normalerweise ein Reinigungsprodukt, ein Gesichtswasser und eine Creme. Ein Öl-Serum gilt als Pflege-Highlight. Jeder Hauttyp profitiert von seiner Anwendung. Egal, ob Sie trockene Haut, fettige Haut, Mischhaut, reine Haut oder empfindliche Haut haben: ein Serum schützt und pflegt Ihr Gesicht optimal. Oft erkennen Sie schon am Namen eines Produkts, um welches Serum es sich handelt. Und gegen was es wirken soll oder welchen Inhaltstoff es hauptsächlich enthält. Sie heißen dann z.B. „Love your age Avellana Serum“, „Calming & Regenerating Elixier“ oder „Harmonizing Öl-Serum“. Hierbei ist darauf zu achten, dass es in die noch feuchte Haut einmassiert wird. Die Haut sollte davor mit eine Moisturizing Spray angefeuchtet werden.

TIPP: Gesichtsöle eignen sich hervorragend zum Abschminken. Selbst wasserfestes Augen-Make-up lässt sich damit ganz einfach lösen. Einfach die Gesichtshaut anfeuchten und mit einem Wattepad abnehmen.

BLIZZ-EFFEKT:
• Für einen Extra-Glow am Tag sorgt ein Tropfen Gesichtsöl, gemischt ins Make-Up. Die Haut erhält         einen wunderschönen Glow und strahlt den ganzen Tag.

• Als Booster lässt sich ein Öl unter der hautspezifischen Maske verwenden. Hierzu massiert man zehn       bis 15 Tropfen des Öls über die frische Haut ein. Die Maske wird intensiviert und die Wirkstoffe des         Öls können tiefer eindringen.

Anzeige

Anzeige

Natalia Heinrich-Braun

Autorin:
Natalia Heinrich-Braun, Inhaberin des Kosmetikinstituts „Académie de Beauté“ in Heuchelheim
https://www.academie-de-beaute.de/

Weitere interessante Beiträge für dich:

Wenn die Liebe Hilfe braucht

Wenn die Liebe Hilfe braucht

Für die einen ist es der Weg sich fit, schön und auch vital zu halten, für die anderen eine Hexen-Küche: Aromaptherapie.

Pin It on Pinterest

Share This