Junge macht Hausaufgaben
„Sachaufgaben versteh’ ich nicht!“

31.05.2016

Sachaufgaben sind für Kinder oft schwer zu bewältigen. Vielen fällt es beispielsweise schwer, sich in die dort geschilderten Situationen und Fragestellungen hinein ­zu versetzen.

Um Sachaufgaben erfolgreich lösen zu können, müssen neben mathematischen Voraussetzungen auch grundlegende Kompetenzen im Bereich des Sprachgebrauchs vorhanden sein. Der aktuelle Newsletter der Duden Institute für Lerntherapie hat sich diesem Thema gewidmet und zeigt auf, wie Hürden beim Umgang mit Sachaufgaben überwunden werden können.

Prof. Dr. Renate Rasch, Professorin am Institut für Mathematik der Universität Koblenz-Landau, beschreibt, wie Sachaufgaben in besonderer Weise mathematisches Denken unterstützen und wie Kinder in Sachsituationen eingebettete mathematische Zusammenhänge erfolgreich bewältigen können.

Frau Dr. Astrid Schröder (Leiterin des Fachbereichs Deutsch an den Duden In­stituten für Lerntherapie, Patholinguistin, Sprachtherapeutin und promovierte Sprachwissen­schaftlerin), er­klärt den Sprachgebrauch beim Mathematiklernen.

Prof. Dr. sc. Werner Stoye, Mathematiker, Lernthera­peut, Autor und Heraus­geber zahlreicher Lehr- und Lernmaterialien, beschreibt, welche sprachlich-logischen Kompetenzen beim Mathe­matiklernen eine Rolle spie­len und inwiefern das Kommunizieren über Mathematik zugleich auch der allgemeinen Sprachentwicklung des Lernenden dienen kann.

Jana Köppen, Fachbereichsleiterin Mathematik der Duden Institute für Lerntherapie, hat einige Literatur- und Spieltipps rund um das Thema Sachrechnen zusammengestellt.

Die vier informativen Artikel stehen kostenfrei zum Download bereit: www.duden-institute.de/10328_Ausgabe-01-2016.htm

Anzeige

Anzeige

Henrike Heß

Autorin:
Henrike Heß ist studierte Pädagogin, Elternberaterin und Lerntherapeutin und Inhaberin der Studienkreise und der Duden Institute für Lerntherapie in Gießen und Gladenbach
https://www.studienkreis.de/nachhilfe-giessen/
https://www.duden-institute.de/Standorte/Giessen

Weitere interessante Beiträge für dich:

Eltern sein – Paar bleiben

Eltern sein – Paar bleiben

Viele Eltern stehen vor folgendem Problem: Das Leben dreht sich um den Nachwuchs. Unterhaltungen mit dem Partner kreisen um die lieben Kleinen. Sie hören die Sehnsucht nach der vertrauten Zweisamkeit vor dem Elternsein als kleine Stimme, doch der Lärm des Alltags ist oftmals zu laut.

Zeit für Familie und Partner

Zeit für Familie und Partner

Zeit für die Familie, für sich selbst, für den Partner – der Alltag verändert sich und verlangt Veränderung in der Organisation.

Pin It on Pinterest

Share This