Luftballon mit dem Schriftzug "Schule"

Foto: © pixabay.de

Thema „Schulwahl“

31.07.2018

Sie stehen vor dem Problem, in welche Schule Sie Ihr Kind schicken sollen? Hier habe ich als Schulleiter und Vater von vier Kindern einige Punkte aufgelistet, über die Sie sich Gedanken machen sollten. Die meisten denken, dass sie bei der Grundschule keine Wahl haben. Das stimmt nicht ganz.

Ausnahme 1: Private Grundschulen – Schauen Sie in Ihrem Umfeld, ob es solche gibt. Dafür brauchen Sie keine Erlaubnis vom Staat!

Ausnahme 2: Einen Gestattungsantrag beim zuständigen Schulamt stellen, wenn Sie auf eine staatliche Grundschule außerhalb Ihres Schulbezirks wollen. Der wird genehmigt, wenn besondere pädagogische, soziale, geographische oder berufsbezogene Umstände dafür sprechen. Ist aber nicht so einfach.

Über Schulen wird viel „getratscht“. Nehmen Sie nicht alles für bare Münze. Gehen Sie zum Tag der offenen Tür. Oder gehen Sie einfach so zur Schule und bitten Sie um einen Info-Flyer. Schauen Sie sich den Internet-Auftritt an. Achten Sie bei Besuchen auf das Schul-Klima: Grüßen die Lehrkäfte oder die Kinder? Macht die Schule einen geordneten Eindruck? „Riecht“ es nach Stress oder nach fröhlicher Arbeit?

Die Schule muss Ihrem Kind gefallen. Bestehen Sie deshalb auf Schnuppertage. Ein tolles Gebäude nützt wenig, wenn auf dem Hof Dauermobbing herrscht. Unterhalten Sie sich mit der Schulleitung. Gute Schulen werden heutzutage im Team geleitet. Was für ein „Spirit“ herrscht da? Interessiert man sich für Sie und Ihr Kind? Gibt es Pläne für die Zukunft? Gibt es ein Leitbild? Ist das beschriebenes Papier oder Realität? Können Sie sich vorstellen, diesen Menschen Ihr Kind anzuvertrauen?

Wenn Sie sich für eine Schule entschieden haben, unterstützen Sie die Lehrkräfte und bedanken Sie sich. Jeder Handschlag und jedes gute Wort verändert das Schulklima IHRER Schule zum Besseren. Denn Schulen übernehmen für Sie eine wichtige Aufgabe.

Anzeige

Anzeige der Gießener Allgemeinen

Anzeige

Anfassen erlaubt!

Anfassen erlaubt!

Das Frankfurter EXPERIMINTA ScienceCenter ist ein Zentrum des Wissens und des Lernens,
in dem große und kleine Besucherinnen und Besucher Ausstellungsstücke anfassen und an allen Stationen auch selbst experimentieren dürfen.

Georg A. Pflüger

Autor:
Georg A. Pflüger, Schulleiter der Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Schule in Wetzlar
https://www.fwr-wetzlar.de

Weitere interessante Beiträge für dich:

Aligner statt Brackets

Aligner statt Brackets

Die moderne Kieferorthopädie hält Methoden bereit, Zahnfehlstellungen auf unauffällige und besonders schonende Weise mittels fast unsichtbarer Kunststoffschienen – der sogenannten Aligner – zu korrigieren.

Aligner statt Brackets

Sinnvolles Lieblingsspielzeug

Kürzlich habe ich gehört: Was ist das beste Bier? Ein offenes! Oder: Was ist die beste Kamera? Die man dabei hat! Ähnlich einfach lässt sich auch die Frage nach dem besten Spielzeug beantworten…

.container { width: 100%; max-width: 100%; } #left-area { padding-bottom: 0 !important; } .et_post_meta_wrapper { display: none; } #main-content .container { padding-top: 0; } #top-header .container { max-width: 1200px; } .container.clearfix.et_menu_container { max-width: 1200px; } .et-db #et-boc .et-l .et_pb_post { margin-bottom: 0; }

Pin It on Pinterest

Share This