Foto: © Max Mustermann
Über Innehalten und Entschleunigen

27.03.2019

Vor über 40 Jahren hat Michael Ende in der Geschichte über die Schildkröte Tranquilla Trampeltreu den Nutzen der Langsamkeit beschrieben. Auch im Yoga ist die Schildkröte ein Symbol für Langlebendigkeit und Klugheit.

Frauen sind durch Arbeit und Familie doppelt belastet. Es ist selbstverständlich, dass der Körper funktioniert. Doch in der Schwangerschaft ist alles anders: Erschöpfung, Übelkeit, Schlaflosigkeit, Verdauungsstörungen, Rückenschmerzen, Pickel, „dünne“ Haut, geschwollene Beine und so weiter. Da ist es höchste Zeit zu sagen: „Jetzt lasse ich es mir gut gehen“.

Schwangerschaft ist die ideale Möglichkeit, Pausen zur Regeneration einzulegen, zum Innehalten und Langsam werden. Es ist Zeit, für alles, was schön ist: Waldspaziergänge, Yoga, Theater- und Konzertbesuche. Neben all diesen Dingen sollte nun auch die Schönheitspflege auf die veränderten Umstände abgestimmt werden. Hier ein paar Tipps, um auch in der Schwangerschaft in Balance zu bleiben:

Warmes Wasser trinken
Durch häufiges Erbrechen verlieren manche Frauen in den ersten Monaten viel Wasser. Genug zu trinken ist sehr wichtig. Warmes Wasser wirkt entspannend auf die Magenwände. Morgens einfach zwei Liter Wasser abkochen, in die Thermos­kanne abfüllen und über den ganzen Tag verteilt trinken.

Pflege-Produkte auf Inhaltsstoffe kontrollieren
Die Gefahr, dass Wirkstoffe in die Blutbahn und somit zum Ungeborenen oder in die Muttermilch gelangen, ist groß. Deshalb ist es wichtig, dass Kosmetik-Präparate nur unbedenkliche Stoffe beinhalten und keine krebserregenden, allergieauslösenden oder hormonidentische Stoffe in sich tragen.

Gesichtshaut sanft pflegen
Bisherige Produkte werden vielleicht nicht mehr gut vertragen oder riechen „komisch“. Jeder Hauttyp benötigt eine schonende, beruhigende und aufbauende Pflege. Zeit und kleine Pflegerituale mildern mögliche Hautprobleme. Schon 15 Minuten am Tag reichen, um sich und der Haut etwas Gutes zu tun.

So könnte die Pflege aussehen:
• etwas milde Reinigungsemulsion in die Handfläche nehmen und mit ein paar Tropfen Wasser emulgieren
• mit kreisenden Bewegungen die Gesichtshaut reinigen und mit Wasser abwaschen
• einmal wiederholen
• die Haut danach reichlich mit feuchtigkeitsspendendem Gesichtswasser tonisieren
• abschließend eine der Haut angepasste Feuchtigkeitscreme zum Beispiel mit Hyaluron auftragen

Bauch- und Brustgewebe kräftigen
Junge Frauen bekommen aufgrund des noch festen Gewebes deutlich häufiger unschöne Risse als Frauen über 35, deren Haut die Dehnung besser verkraftet. In jedem Fall benötigt der Körper in diese Phase eine gute Unterstützung. Besonders Bauch- und Brustgewebe wird strapaziert. Sanft pflegende Öle und feuchtigkeitsspendende und kühlende Aloe-Vera-Lotion hilft der Haut, elastisch zu bleiben.

Beine und Füße pflegen
Für ganzheitliches Wohlbefinden sorgen Wechselduschen. Es verhindert Krampfadern und Besenreiser. Beine und Füße im Anschluss mit kühlender Aloe-Vera-Lotion einreiben und hochlegen.

Entspannungs­übungen
Nach einem stressigen Tag einfach mal mit der Yogamatte auf den Boden legen und eventuell zudecken. Mehrmals tief in den Bauch ein- und langsam wieder ausatmen – in der Vorstellung, dass der Körper etwas weiter in den Boden einsinkt. Gedanken wie Wolken vorbei fliegen lassen und entspannen. Mindestens zehn Minuten in der Stille das „Getragenwerden“ genießen.

Massagen & Co.
Vor der Geburt Zeit für sich selbst und gezielt Auszeiten nehmen. Sich mit Beinmassagen, entspannender Fußpflege, Maniküre, entlastender Rückenmassage und aufbauender Gesichtsbehandlung verwöhnen lassen. Was der Schwangeren gut tut, ist auch für das ungeborene Kind gut. Schon bald gilt der erste Gedanke immer zuerst dem Baby – deshalb ist die Schwangerschaft dazu da, die innere „Batterie“ aufzuladen.

Anzeige

Anzeige der Gießener Allgemeinen

Anzeige

Anfassen erlaubt!

Anfassen erlaubt!

Das Frankfurter EXPERIMINTA ScienceCenter ist ein Zentrum des Wissens und des Lernens,
in dem große und kleine Besucherinnen und Besucher Ausstellungsstücke anfassen und an allen Stationen auch selbst experimentieren dürfen.

Natalia Heinrich-Braun

Autorin:
Natalia Heinrich-Braun von der Académie de Beauté in Heuchelheim
https://www.academie-de-beaute.de/

Weitere interessante Beiträge für dich:

Nachhaltigkeit und Haut

Nehmen Sie sich ein Moment Zeit und schauen Sie sich Ihre Haut an. Wie fühlt sie sich an? Wie sieht sie aus?

Schutz vor Insekten und Sonnenstrahlen

Mit den wärmeren Tagen steigt unser Wunsch nach Aktivitäten im Freien. Den Schutz vor Insekten und vor Sonnenstrahlen sollte man dennoch nicht vergessen.

Pin It on Pinterest

Share This