Nackte Kinderfüße
Foto: © Pixabay.de
Wunderwerk Fuß – wie es seiner Freiheit beraubt wird

06.08.2019

Den richtigen Schuh für den Alltag, zum Spazierengehen, zum Sport oder zum Ausgehen zu finden, gestaltet sich oft schwerer als vermutet. Blasenbildung, Wundstellen und Fußschmerzen begleiten dabei so einige von uns.

Dabei könnte es sehr einfach sein. Die Natur bringt uns barfuß zur Welt und formt unseren Fuß mit seinen unzähligen Knochen, Sehnen und Muskeln zu einem Wunderwerk, welches fast allen Herausforderungen gewachsen ist.

In unserer westlichen Kultur ist das Gehen in Schuhen ein ungeschriebenes Gesetz, dabei sind in Ländern, in denen heute noch überwiegend barfuß gelaufen wird typische Zivilisationsleiden wie Rücken-, Hüft- oder Kniebeschwerden weitgehend unbekannt. Damit liegt es nahe, dem Fuß seine ursprüngliche Bewegungsfreiheit zurückzugeben. In den letzten Jahren haben es sich einige Unternehmen zur Aufgabe gemacht, dies in Form von sogenannten Barfußschuhen erfolgreich zu realisieren.

Barfußschuhe fördern die natürliche Art der Fortbewegung, indem sich nicht der Fuß dem Schuh, sondern der Schuh dem Fuß anpasst. Rutschfeste Sohlen mit Nullabsatz und weiche, meist auch klimaregulierende Obermaterialien gleichen sich jeder Bewegung des Fußes an und schützen, ohne ihn einzuengen. Damit wird dem Wunderwerk Fuß wieder seine ursprüngliche Aufgabe zuteil und bekanntlich „wächst“ man mit seinen Aufgaben. Die Fußmuskulatur wird gekräftigt, die Wirbelsäule entlastet und eine natürliche Körperhaltung begünstigt.

Von klein auf barfuß laufen

Bedingung hierfür ist natürlich ein gesunder Bewegungsapparat, der noch keine Zivilisationsschädigungen mit sich trägt. Die spätere Beweglichkeit sowie Knie-, Hüft- und Rückengesundheit eines Menschen ist stark abhängig von der Entwicklung der Füße. Daher empfiehlt es sich von klein auf das gesunde Wachstum der Füße zu kontrollieren und zu fördern. Sparen Sie an überschüssigem Spielzeug oder Kleidung, aber bedenken Sie immer welche Höchstleistungen ein Fuß im Laufe von durchschnittlich 80 Lebensjahren liefern muss, um seinen Besitzer möglichst lange mobil zu halten.

Ob als Lauflernschuh, Haus- oder Straßenschuh, Sandale oder Stiefel – die farbenfrohen, innovativen Schuhwerke gibt es mittlerweile für Groß und Klein, Junior bis Senior sowie für alle denkbaren Anlässe.

Barfuß zu mehr Gesundheit. Wer hätte gedacht, dass die Grundlage so einfach ist.

Anzeige

Anzeige der Gießener Allgemeinen

Anzeige

Anfassen erlaubt!

Anfassen erlaubt!

Das Frankfurter EXPERIMINTA ScienceCenter ist ein Zentrum des Wissens und des Lernens,
in dem große und kleine Besucherinnen und Besucher Ausstellungsstücke anfassen und an allen Stationen auch selbst experimentieren dürfen.

Gregor Kreißl

Autor:
Gregor Kreißl
Orthopädie-Schuhtechnik Kreißl in Friedberg/Hessen
www.ortho-kreissl.de

Weitere interessante Beiträge für dich:

Wie Kinder die Trennung ihrer Eltern erleben

Wie Kinder die Trennung ihrer Eltern erleben

Eine besorgte Mutter meldet sich in der Familienberatungsstelle an und berichtet davon, dass sie sich vor drei Monaten in der Hoffnung getrennt habe, dass der häufige Streit in der Familie aufhöre und alle Familienmitglieder zur Ruhe kommen könnten.

Wie Kinder die Trennung ihrer Eltern erleben

„Kontakte deutlich minimieren.“

Diese Überschrift stand heute Morgen überall in den Zeitungen und im Internet. Als sich unsere Kinder informierten, was das konkret bedeute, mussten wir ihnen das erstmal erklären.

Pin It on Pinterest

Share This