Ansiicht des Holz- und Technikmuseums Wettenberg
Holz- und Technikmuseum Wettenberg

31.01.2018

Vor rund 15 Jahren entstand mit den funktionsfähigen Maschinen eines alten Sägewerks und ganz viel ehrenamtlicher Arbeit das Holz- und Technikmuseum (HTM) in Wettenberg. Das Erlebnismuseum bietet allerlei Wissenswertes über Holz, Natur, Umwelt, Schreinerei, Zimmerei, Maschinen und Energie.

Dreimal jährlich werden an den sogenannten Dampf- und Gattertagen die historischen Maschinen und Geräte im Betrieb vorgeführt. Gerade für Kinder ist diese aktive Bildungseinrichtung ein spannendes Ausflugsziel. Der GRASHÜPFER sprach mit der zertifizierten Waldpädagogin Rita Kotschenreuther, die als Försterin im HTM arbeitet.

Was erwartet die Besucher im Holz- und Technikmuseums?
Das „Holzerlebnishaus“ bietet für alle Besucher die Möglichkeit das Universalmaterial Holz mit allen Sinnen zu erleben – hautnah zum Anfassen und Begreifen im wahrsten Sinne des Wortes. Hier kann man den Weg vom Samenkorn zum fertigen Möbelstück verfolgen. Dabei laden Ausstellungsstücke zum Ausprobieren ein und verbinden so Lernen und Entdecken mit Spaß. Man kann individuell hindurchgehen oder auch eine Führung buchen.

Ab welchem Alter ist das Museumsangebot geeignet?
Das Museum ist gerade durch die Mitmachaktionen für alle Altersgruppen geeignet. Auch thematisch ist für jeden etwas dabei. Wir versuchen natürlich immer unsere Führungen anzupassen, damit sie den jeweiligen Gruppen verständlich sind. Häufig betreue ich schon Vorschulkinder, die erstaunlich viel mitnehmen.

Ob Forst- oder Energiebereich, ob Zimmerei, Sägewerk und Schreinerei oder Energiebereich: Viele der Exponate laden zum Mitmachen, Lernen und Forschen ein. Was macht den Kindern am meisten Spaß?
Alle Exponate, bei denen die Kinder selbst aktiv werden können wie zum Beispiel das Nageln oder Hobeln! Oder auch mal wie ein echter Zimmermann aussehen!

Im April, September und November eines jeden Jahres finden Dampf- und Gattertage statt – worauf dürfen sich interessierte Familien freuen?
Dieser Tag dreht sich immer um die Themen Energie und Bildung. Unsere Aussteller informieren die Besucher über interessante Bereiche. Und natürlich sind unsere historischen, laufenden Maschinen wie die Dampfmaschine und das Sägegatter Publikumsmagnete. Im Außengelände wird am Lagerfeuer Stockbrot gebacken, Holzspiele stehen bereit genutzt zu werden, und die Seilbahn wird ganz sicher von vielen Kindern belagert. Ansonsten bieten an diesem Tag Mitglieder des Netzwerkes für Bildung für nachhaltige Entwicklung (BNE) viele kleine Aktionen für Kinder an.

Welche Angebote gibt es für Schulklassen oder Kindergärten bei Ihnen?
Wir haben die Möglichkeit die Führungen individuell zu gestalten und somit auch verschiedene Schwerpunkte für unterschiedliche Altersgruppen zu setzen. Als zertifizierter außerschulischer Lernort für Nachhaltigkeit sind wir offen für die Wünsche der jeweiligen Gruppe. Ganz besonders gerne gehen wir der Frage nach, wie überhaupt Holz entsteht und wie die Dinge unseres täglichen Bedarfs daraus entstehen. Für Grundschulgruppen bietet der gemeinsame Aufbau eines begehbaren Fachwerkhauses eine hervorragende Erfahrung miteinander etwas zustande zu bringen.
Als absolut sinnvolle Ergänzung biete ich auch – für Kindergärten und Schulklassen kostenlose – Erlebnisführungen im Wald an, denn dort kann man ganz wunderbar direkt das Entstehen und das Leben eines Baumes nachvollziehen.

Im Museum und auf dem Gelände können auch Kindergeburtstage gebucht werden – wie wird gefeiert und was kostet es?
Bei Geburtstagsfeiern bieten wir zunächst Waffeln oder Muffins an, dann können sich die Kinder (je nach Wetter) im Außengelände austoben. Im Anschluss gibt es eine kindgerechte Führung durch das HTM, um danach etwas Kleines zum Mitnehmen zu werkeln. Ein Abendessen und ein kleines Abschiedsgeschenk des Hauses beenden den Tag.

Wir bedanken uns herzlich für dieses interessante Gespräch!

• für die ganze Familie
• für drinnen
• Preise: Kinder 6-14 J. 2 Euro / Erwachsene 4 Euro / Familien mit Familienkarte 10 Euro
• Öffnungszeiten: Di, Do, So 11-17 Uhr
• 35435 Wettenberg, Im Schacht 6, Tel. 06406-8307400
www.holztechnikmuseum.de

Neues Ausflugsziel finden? Dann klick hier!

Anzeige

Anzeige der Gießener Allgemeinen

Anzeige

Weitere interessante Ausflugtipps für dich:

Spielen, Laufen, Tiere und Staunen

Spielen, Laufen, Tiere und Staunen

Trotz Corona können Familien etwas draußen unternehmen. Ein schöner Spazier- und Radweg führt zum Beispiel von Bad Weilbach nach Flörsheim am Main und bietet Familien mit Kindern jeden Alters viele spannende Punkte.

Mathe macht glücklich!

Mathe macht glücklich!

Wer einmal im Gießener Mathematikum war, weiß, dass Mathe wirklich Spaß machen kann und wird gerne zum Wiederholungstäter.

Pin It on Pinterest

Share This