Miniaturhaus und Hausschlüssel

Foto: © pixabay.de

Das perfekte Grundstück fürs eigene Traumhaus

25.03.2020

Sie möchten sich den Traum von den eigenen vier Wänden verwirklichen? Der Kauf eines Grundstücks ist dabei eine der wichtigsten Entscheidungen. Bevor man auf die Suche geht, sollte man unbedingt seine eigene Anforderung an sein Bauvorhaben kennen.

Bevor man einen Bauplatz kaufen kann, muss man zunächst einmal einen passenden finden. Schließlich kommt für das Bauvorhaben nicht jeder angebotene Bauplatz in Frage – zum Beispiel deshalb, weil der dafür vorgesehene Bebauungsplan eine andere Bebauung vorschreibt als man es sich wünscht.

Über das Amt für Bodenmanagement (Katasteramt) haben Sie die Möglichkeit in die Bodenrichtwerte Einblick zu nehmen, um eine Orientierung der Preise in Ihrer gewünschten Lage zu erhalten. Die Preise werden alle zwei Jahre mit Stichtag zum 31.12. eines Jahres ermittelt.

Sie sollten darauf achten, dass alle Kosten für Anschlüsse wie Wasser, Kanal, Gas oder Strom bereits vom bisherigen Eigentümer bezahlt sind. Weiter zu empfehlen ist, die Bestandspläne anzufordern. Zum Beispiel gibt der Wasser-bestandsplan Auskunft über die verlegte Leitung. Diese Informationen sind hilfreich bei der Planung des Hauses und ermöglichen kürzere Anschlusswege. Dadurch können Kosten während der Bebauung eingespart werden.

Wenn Sie ein Grundstück im Blick haben, prüfen Sie, ob die Kosten für den endgültigen Straßenausbau bereits abgegolten sind. Dies ist ins Besondere in Neubaugebieten oder aber in bestehenden Wohngebieten, wo nur Baustraßen vorhanden sind, zu beachten.

Die Beschaffenheit des Bodens, sowie eventuelle bestehende Altlasten sind ebenfalls zu erfragen. Beispielsweise kommt es in einem Bergsenkungsgebiet häufig vor, das besondere Gründungsmaßnahmen erforderlich sind, was die Kosten eines Baus enorm in die Höhe treiben kann!

Des Weiteren sollten Sie Einsicht ins Grundbuch nehmen, um sich über eventuelle Lasten / Beschränkungen, zum Beispiel Wege- und Leitungsrecht zu informieren. Bei der Suche nach dem passenden Grundstück stehen Makler dem Käufer kompetent zur Seite. Der Makler kennt den Markt als auch die Baugegebenheiten und sucht für den Kaufinteressenten ein Grund-stück das den Wünschen entspricht und auch zu den Planungen passt.

Ein guter Makler unterstützt den Käufer bei der Suche als auch bei der Kaufentscheidung und begleitet ihn bis zum Kaufabschluss und darüber hinaus. Eine Maklercourtage wird erst bei Abschluss eines Kaufvertrages fällig. Jede Vorleistung eines Maklers erfolgt unentgeltlich und auf dessen eigenes Risiko.

Anzeige

Anzeige

Antje Bangel

Autorin:
Antje Bangel ist Grundstücksmaklerin für den Landkreis Gießen/Lahn-Dill-Kreis, sowie angrenzend Wetterau/Marburg
www.baugrund-hessen.de

Weitere interessante Beiträge für dich:

Welche Pflege braucht mein Baby?

Welche Pflege braucht mein Baby?

Das Baby schreit, hat einen hochrotem Kopf und hört nicht auf. Was ist nur los? Wie kann ich mein Baby beruhigen? Hat es Hunger? Ist die Windel voll?

Haut, Chemikalien und Umwelt

Haut, Chemikalien und Umwelt

Trotz der Fortschritte in der Medizin und Technik leiden heute mehr Menschen als je zuvor in allen Altersstufen an chronischen Haut-Krankheiten. Warum?

Pin It on Pinterest

Share This